Ufermatten

Die Ufergestaltung ist für das harmonische Einfügen eines Teiches in seine Umgebung äußerst wichtig. Erstens ist ein bepflanztes Ufer ein schönerer Anblick als ein schwarzer Folienrand und zweitens kann das im und am Teich lebende Getier das Wasser viel leichter verlassen.

Oft rutscht aber das Material (Erde, Kies), welches zum Überdecken vorgesehen ist, auf der glatten Folie in den Teich. Um das zu verhindern wird meist ein grobes Gewebe eingesetzt, welches dem Boden auf der Folie den nötigen Halt gibt.

 

Die einfachste Variante sind Ufermatten aus Kokos.

Die Kokosfaser ist äußerst fest und langlebig. Sie bleibt ca. 5 Jahre in ihrer Struktur erhalten und hält so den Boden fest, bis er sicher durchwurzelt ist.

 

Bei steileren Ufern bieten sich Pflanztaschen an.

Diese bestehen ebenfalls aus Kokosfasern und können mit Kies oder Boden gefüllt werden. Die Pflanztaschen sind 1 m hoch (breit). In der Höhe sind 4 Taschen übereinander, in der Länge pro Laufmeter ebenfalls 4 Taschen hintereinander angeordnet, so dass pro m² 16 Taschen zur Verfügung stehen.

 

Für Ufer, bei denen kein Durchwurzeln des Bodens erwünscht oder möglich ist, bieten wir eine unverrottbare Krallmatte aus PP an.

Ansprechpartner: Herr Jochen Kletschka, Tel. (03586) 78 86 10

 

EINLEITUNG   TEICHABDICHUNG - GRUNDLAGEN   VERLEGUNG DER FOLIE